Hilfe für den Terrassenbau

screened-porch-670263_640Wer ein Haus und einen gepflegten Garten hat, sollte auch eine ansprechende Terrasse besitzen. Wollen Sie eine ansprechende Gartenveranda bekommen, sollten Sie sich beim Bauen der Gartenterasse umfangreiche Überlegungen machen. Man kann eine Terrasse sehr verschieden nutzen.

Die Terrasse anlegen – so klappt es

Die Veranda kann ganz verschieden genutzt werden. Beispielsweise als Partyort, für Grillabende, als Spielort für die Kinder oder zum Entspannen. Entsteht die Veranda also auf dem Papier, ist der Verwendungszweck genau zu beachten. Haben sie Kinder, dann sollte die Terrasse mit als Spielort dienen Behalten Sie also den Nutzungszweck im Hinterkopf, denn dieser ist bei der geplanten Belagauswahl besonders wichtig.

Die Ausrichtung der Veranda kann von Ihnen nicht geändert werden, denn diese ist von der Hauslage abhängig. Bedenken Sie bei der Verandabauplanung, dass die Terrasse am besten am Haus anliegen sollte um kurze Wege ins innere des Hauses zu bieten.

Außerdem sollten Sie darüber nachdenken,ob Ihre Veranda haushoch sein soll oder mit einer Stufe zu versehen ist. Wir empfehlen Ihnen eine ebenerdige Terrasse. Damit erhalten Sie den Vorteil einer stetigen leichten Nutzung. Denken Sie bei der Planung auch an die optimalen Größenverhältnisse der Veranda. Eine spätere Erweiterung kann nur schwer umgesetzt werden.

Die Ausrichtung, der Belag und der Sichtschutz

Diese drei Bereiche sollten mit viel Überlegungen bedacht werden. Die optimale Ausrichtung der Veranda wäre die südwestliche Richtung. Die südwestliche Terrassenausrichtung lässt Sie die Sonne zur Mittagszeit und in den Abendstunden genießen. Kommt es zu einer nördlichen Terrassenausrichting, dann bauen Sie die Terrasse abseits des Hauses. Somit bekommen Sie trotz unvorteilhafter Ausrichtung ausreichend Sonne.

Bei der Bodenbelagauswahl, sollten Sie nicht nur auf die Erscheinung achten. Nutzen Sie einen Terrassenbelag der witterungsbeständig ist und ohne großen Aufwand zu putzen ist. Holz als Terassenbelag ist bei der Sonneneinstrahlung sehr schnell warm und kann als Fußbodenheizung dienen.

Zusätzlich ist ein 2prozentiges Gefälle einzurechnen. Regenwasser muss unbedingt optimal ablaufen können, um Schäden zu vermeiden .Der Verandasichtschutz ist ebenfalls sehr wichtig. Für den Sichtschutz auf der Veranda können Sie Hecken oder künstliche Bauteile einplanen.

Optimale Formen einer Terrasse

Bei der Terrassenplanung sollten Sie zwei Formen in Betracht ziehen. Eine runde Form macht eine exklusive Optik und zeigt sich als sehr effektiv. Ist ein großes Platzangebot notwendig, sollten Sie eine Würfelform nutzen.Dabei sollten Sie aber immer auf die Anpassung in den Garten denken.

Kategorien: