Küche renovieren

Oftmals gestaltet sich die Renovierung der Küche als besonders schwierig. kitchen-948363_640Zu viele elektrische Leitungen, Steckdosen, Zuflüsse und Abflüsse sind zu beachten. Nach einem gewissen Zeitraum ist eine Renovierung notwendig.

Um enorm viel Geld zu sparen und dennoch eine modern aussehende Küche zu bekommen, ist die Renovierung der Küchenmöbel eine Alternative. Die Vorteile liegen klar auf der Hand. Die Arbeiten in der Küche haben einen gewissen Ablauf bekommen, sodass keine Umgewöhnung erforderlich ist. Mit den Abschlüssen hat man keine Probleme, da die Möbel dort bleiben, wo sie sich momentan befinden. Die Geldbörse wird außerdem geschont.

Küchenfronten

Hier besteht die Wahl, ob man sie streicht oder doch lieber austauscht. Bei Streichen sind die Untergründe lediglich aufzurauen (mit Schleifpapier) und schon kann es losgehen. Das Farbspektrum ist immens, sodass garantiert die richtige Farbe dabei ist. Entscheidet man sich jedoch dafür die Küchenfronen auszutauschen, wird es schon etwas teurer. Da ist aber sinnvoll, wenn beispielsweise nicht nur die Farbe veraltet ist, sondern Beschädigungen vorliegen.

Die Wahl, kann getroffen werden zwischen:

Echtholz
furtiertem Holz
Holz beschichtet mit
Kunststoff
Folie
Melaminharz
Farblack glänzend oder matt
Glas

Besonders gefragt sind Materialkombinationen. Genau zu vermessen sind die Frontteile. Ferner ist beim Kauf daran zu denken, ob es eine Tür mit rechtem oder linkem Anschlag ist.
Egal, für welche Variante man sich entscheidet, das Erscheinungsbild der Küche ändert sich total. Das Ambiente und das Raumgefühl können mit der Wahl der Farben und des Materials. Hier enden die Renovierungsvorschläge für die Küche nicht. Wenn alles neu wird, sollte bei den Küchengriffen nicht haltgemacht werden.

Akzente mit Küchengriffen setzen

Angeboten werden sie nicht nur in unterschiedlichen Formen und Farben, sondern auch die Auswahl des Materials ist riesig. Ein geordnetes Bild entsteht, wenn lange gerade Griffe montiert werden. Wer es lieber etwas extravaganter möchte, kann sich für verschnörkelte Griffe entscheiden. Etwas Charme bekommt die Küchenfront mit Porzellangriffen. Ein echter Hingucker sind die nostalgischen Vertreter. Sehr praktisch hingegen sind die breiten Stangengriffe.

Wechsel der Arbeitsplatte

Die meisten Gebrauchspuren sind meist auf den Arbeitsplatten zu entdecken. So bietet sich ein Austausch an, mit welchem eine erstaunliche Wirkung erzielt werden kann. Die günstigste Möglichkeit ist ohne Zweifel die HPL-Platte. Aus mit Harz getränkten Papierschichten wird die Schichtstoffplatte gefertigt. Etwas tiefer in die Tasche greifen muss man, wenn es Arbeitsplatten aus Echtholz sein sollen. Allerdings sind sie beständiger und verströmen eine gemütliche Atmosphäre. Das Highlight sind die hitzebeständigen, robusten Arbeitsplatten aus Granit.